Führerscheinklassen

Klasse B (seit 19.01.2013)

Kraftwagen bis 3,5 t zG

  • Mitführen von Anhängern
  • Alle Anhänger bis 750 kg zG,
  • bei Anhängern mit einer zG von mehr als 750 kg ist die zG der Kombination auf 3.500 kg begrenzt

 

Mindestalter:

18 bzw. begleitetes Fahren mit 17

 

Eingeschlossene Klassen:

AM, L

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • "Erste Hilfe"
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf Klasse B:

Theoretische Ausbildung :

  • 12 Basis Theoriestunden a 90 min
  • 2 Spez. Theoriestunden a 90 min

 

Praktische Ausbildung :

• Übungsfahrten

• Sonderfahrten : 5 x Überland 4 x Autobahn 3 x Nachtfahrt

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung.

Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.

 

 

Besonderheiten für das "Begleitete Fahren mit 17":

 

Im Rahmen des Begleiteten Fahrens können nur die Klassen B und BE beantragt werden.

Der Führerscheinantrag bedarf der Zustimmung der gesetzlichen Vertreter, d.h. der Erziehungsberechtigten.

Es muss mindestens eine Begleitperson benannt sein. Die Anzahl ist aber nicht begrenzt.

Es können noch weitere Personen nachträglich als Begleitpersonen benannt werden, aber erst nachdem sie in der Prüfbescheinigung eingetragen worden sind.

Die Begleitperson

  • muss mindestens 30 Jahre alt sein,
  • muss mindestens seit fünf Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, schweizer, EU- oder EWR-Fahrerlaubnis sein,
  • muss den entsprechenden Führerschein beim Begleiten mitführen und zuständigen Personen zur Kontrolle aushändigen,
  • muss die 0,5 Promilleregelung beachten und darf nicht unter der Wirkung der in der Anlage zu § 24a StVG genannten Substanzen stehen,
  • darf  zum Zeitpunkt der Antragstellung des Führerscheinantrages nicht mit mehr als 1 Punkt im VZR belastet sein. Einen späteren Punkteeintrag im VZR hat keine Auswirkung.

Die Begleitperson soll dem Fahrer vor Antritt der Fahrt und während der Fahrt als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und ihm einen Rat erteilen oder kurze Hinweise geben (§ 48a Abs. 4 FeV).

Die Begleitperson darf auf keinen Fall die 0,5 Promille-Grenze erreichen und sie darf nicht unter dem Einfluss anderer Drogen stehen.

Klasse BE (seit 19.01.2013)

Kraftwagen der Klasse B und Anhänger über 750 kg und bis 3500 kg zG.

 

Mindestalter:

18 bzw. begleitetes Fahren mit 17

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantag:

• Biometrisches Passbild
• Sehtest
• Personalausweis

 

Theoretische Ausbildung :

Keine Ausbildung, da diese schon bei der Ausbildung Klasse B mit einbezogen wurde.

 

Praktische Ausbildung:

• Übungsfahrten
• Sonderfahrten :  3 x Überland  1 x Autobahn  1 x Nachtfahrt

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt dabei von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.

Klasse A (seit 19.01.2013)

Krafträder/Dreirädrige Kraftfahrzeuge

  • Krafträder (auch Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bbH von mehr als 45 km/h
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW

 

Mindestalter:

  • zu a) 24 Jahre bei Direkterwerb bzw. 20 bei mind. 2 Vorbesitz der Klasse A2
  • zu b) 21

 

Eingeschlossene Klassen:

A2, A1, AM

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • "Erste Hilfe" bei Führerscheinersterwerb
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf:

Theoretische Ausbildung :

  • 12 Basis Theoriestunden á 90 min
  •  4 Spez. Theoriestunden á 90 min

Praktische Ausbildung :

  • Übungsfahrten
  • Sonderfahrten: 5 x Überland   4 x Autobahn  3 x Nachtfahrt

 

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.

Bei 2 Jahren Vorbesitz Klasse A2 ist lediglich eine praktische Prüfung abzulegen.

Klasse A2 (seit 19.01.2013)

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg

 

Mindestalter:

18 Jahre

 

Eingeschlossene Klassen:

A1, AM

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • "Erste Hilfe" bei Führerscheinersterwerb
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf:

Theoretische Ausbildung:

  • 12 Basis Theoriestunden á 90 min
  •  4 Spez. Theoriestunden á 90 min

 

Praktische Ausbildung:

  • Übungsfahrten
  • Sonderfahrten :  5 x Überland   4 x Autobahn  3 x Nachtfahrt

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt dabei von den  jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.   

Bei 2 Jahren Vorbesitz  Klasse A1 ist lediglich eine praktische Prüfung vorgeschrieben.

 

Klasse A1 (seit 19.01.2013)
  • Krafträder (auch mit Beiwagen) Hubraum max. 125 cm³, Motorleistung max. 11 kW, Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 45 km/h, Leistung bis max. 15 kW.

 

Mindestalter:

16 Jahre

 

Eingeschlossene Klassen:

AM

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • "Erste Hilfe" bei Führerscheinersterwerb
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf:

Theoretische Ausbildung :

  • 12 Basis Theoriestunden á 90 min
  •  4 Spez. Theoriestunden á 90 min

Praktische Ausbildung :

  • Übungsfahrten
  • Sonderfahrten :  5 x Überland  4 x Autobahn  3 x Nachtfahrt

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt dabei von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.   

 

Klasse AM (seit 19.01.2013)

ZWEIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER (Moped, Mokick) / DREIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER / VIERRÄDRIGE LEICHTKRAFTFAHRZEUGE

  • Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h;
    bei elektrischer Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW;
    bei Verbrennungsmotor Hubraum max. 50 cm³.
  • Krafträder bbH max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor);
    Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum.
  • Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;
    Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren  50 cm³;
    bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
    bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW.
  • vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;
    Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren  50 cm³;
    bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
    bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW;
    Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien).

Mindestalter:


16 Jahre

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest"Erste Hilfe"
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf:

Theoretische Ausbildung:

  • 12 Basis Theoriestunden á 90 min
  •  2 Spez. Theoriestunden á 90 min

Praktische Ausbildung:

  • Übungsfahrten
  • Sonderfahrten : Keine

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt dabei von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.

Klasse B96 (seit 19.01.2013)

Klasse B mit Schlüsselzahl 96 ist keine eigene Klasse, sondern eine Ausdehnung der Klasse B:

Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger über 750 kg zG. Die zG der Kombination ist begrenzt auf max. 4.250 kg.

 

Mindestalter:


18 bzw. begleitetes Fahren mit 17

 

Erforderliche Unterlagen für den Führerscheinantrag:

  • Biometrisches Passbild
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf B96:

Theoretische Ausbildung:

  • 1 Theoriestunde à 90 min.

Praktische Ausbildung:

Fahrerschulung durch den Fahrlehrer, keine Prüfung!

Mofa (seit 19.01.2013)

Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor, maximal 25 km/h bbH, Verbrennungsmotor bis 50 ccm

 

Mindestalter:


15 Jahre

 

Erforderliche Unterlagen für die Mofaprüfbescheinigung:

  • Biometrisches Passbild
  • Personalausweis

 

Ausbildungsverlauf:

Theoretische Ausbildung:

  • 6 Basis Theoriestunden á 90 min

Praktische Ausbildung:

  • 1 Fahrstunde á 90 min

 

Die Grundausbildung erfolgt nach den Inhalten der Fahrschüler Ausbildungsordnung. Die Anzahl dieser Fahrstunden hängt dabei von den jeweiligen Fähigkeiten und dem individuellen Lernfortschritt ab.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK